„Lokale Partnerschaften. Die Agenda 2030 weltweit gemeinsam umsetzen“: Konferenzbericht erschienen

Eine grundlegende Transformation hin zu mehr Nachhaltigkeit kann nur gelingen, wenn die Gesellschaft mit vereinten Kräften darauf hinarbeitet. Was sind gute Beispiele für Partnerschaften in und zwischen Kommunen in unterschiedlichen Weltregionen? Was sind Erfolgsfaktoren lokaler Partnerschaften für nachhaltige Entwicklung? Diese Fragen diskutierten 130 Expertinnen und Experten im Dezember 2017 während des Bonn Symposiums. Eingeladen hatten die Stiftung Entwicklung und Frieden (sef:) gemeinsam mit der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) der Engagement Global gGmbH, dem Land Nordrhein-Westfalen und weiteren Unterstützern. Einen Bericht zur Veranstaltung sowie die Reden und Präsentationen finden Sie bei der sef.

Zurück