Aktuelle Meldungen

An dieser Stelle informieren wir Sie über aktuelle Meldungen, Veranstaltungen sowie Wettbewerbe und Förderprogramme rund um Themen nachhaltiger Kommunalentwicklung.

Haben Sie zu einem der Bereiche Informationen für uns? Dann nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf über:
info@kommunal-nachhaltig.de

Das Infoportal Hochwasserinfo bereitet hilfreiche Informationen und Verhaltenstipps zum Thema Hochwasser in Bayern auf. Das länderübergreifende Hochwasserportal (LHP) und die App “Meine Pegel” erkennen frühzeitig Hochwassergefahren, auch über die bayerischen Grenzen hinaus. Die Informationen werden auf den Seiten des Umwelt- und Klimapakts Bayern gesammelt zur Verfügung gestellt.

Die neue Podcastreihe “Sustainability Made in Europe: A Policy Podcast on Finance, Reporting & Governance” diskutiert essentielle Entwicklungen auf EU-Ebene gemeinsam mit Expert*innen aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft. Es handelt sich dabei um ein gemeinsames Projekt des belgischen Nachhaltigkeitsrats (FRDO-CFDD) und des deutschen Rates für Nachhaltige Entwicklung (RNE), unter dem Dach des European Environment and Sustainable Development Advisory Councils Network (EEAC). Bisher stehen vier Folgen (in Englisch) zur Verfügung. Ziel der Podcast-Reihe ist es, komplexe Nachhaltigkeitsthemen einem breiten Publikum zugänglich zu machen und gleichzeitig ein vertieftes Expertenwissen zu vermitteln. Über die Seiten des RNE gelangen Sie zum Podcast.

Streuobstbestände zählen mit ca. 5.000 Tier- und Pflanzenarten zu den artenreichsten Lebensräumen in Mitteleuropa. Mit vielen seltenen und gefährdeten Arten sind sie Hotspots der Biodiversität. Anliegen des Streuobstpakt des Freistaats ist der Erhalt der Artenvielfalt und der Kulturlandschaft. Die Stärkung des heimischen Streuobstanbaus sichert die Eigenversorgung mit Obst und bietet durch die Herstellung vielfältiger Streuobstprodukte regionale Wertschöpfung in der Region. Bis 2035 sollen zusätzlich eine Millionen Bäume gepflanzt und bestehende Streuobstwiesen erhalten werden. Die Staatsregierung möchte die Umsetzung des Bayerischen Streuobstpaktes mit insgesamt über 600 Millionen Euro bis 2035 unterstützen. Weitere Informationen erhalten Sie in dem Dokument zum Pakt.

Das Bayerische Umweltministerium setzt im Haushaltsjahr 2022 gezielte Schwerpunkte bei Klimaschutz, Naturschutz und Artenvielfalt sowie beim Zukunftsthema Wasser. Der Gesamtetat des Umweltministeriums umfasst 1,1 Milliarden Euro, eine Zunahme um 37 Millionen Euro. Der Fokus im Bereich Klimaschutz liegt auf den Schwerpunkten klimaneutraler Freistaat bis 2040, Reduktion der Treibhausgas-Emissionen um 65 % bis 2030 sowie eine klimaneutrale Staatsregierung bis 2023. Für den kommunalen Klimaschutz werden weiterhin rund 4 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. 164 Millionen Euro werden für die Förderung von Wasserversorgungs- und Abwasseranalgen eingeplant, des Weiteren werden Personalstellen innerhalb der Wasserwirtschaft aufgestockt. 150 Millionen Euro sind für Naturschutz und Landschaftspflege vorgesehen. Weitere Informationen erhalten Sie in der Pressemitteilung des StMUV.  

Die Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) hat ein neues Projekt initiiert, welches Kommunen dabei unterstützt, Erfolge bei der Umsetzung der Agenda 2030 durch ein Indikatoren- und datengestütztes Monitoringsystem zu überprüfen und transparent zu machen. Bis zum 9. Mai 2022 können Kommunen ihre Interessensbekundungen zur Teilnahme einreichen. Weitere Informationen zu dem Projekt sowie die zur Verfügung stehenden Maßnahmen finden Sie auf den Seiten der SKEW.