Aktuelle Meldungen

An dieser Stelle informieren wir Sie über aktuelle Meldungen, Veranstaltungen sowie Wettbewerbe und Förderprogramme rund um Themen nachhaltiger Kommunalentwicklung.

Haben Sie zu einem der Bereiche Informationen für uns? Dann nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf über:
info@kommunal-nachhaltig.de

Die Aufgaben umfassen im Wesentlichen die pädagogische Arbeit / Umweltbildung nach den Grundsätzen einer Bildung für nachhaltigen Entwicklung, Veranstaltungs- und Projektmanagement, Öffentlichkeitsarbeit / Repräsentation, Koordinierung von Arbeitskreisen und die Abfallberatung von Bürgerinnen und Bürgern. Es ist eine unbefristete Teilzeitbeschäftigung mit 19,5 h. Weitere Informationen in der Stellenausschreibung.

Im Herbst finden in der Region neben unserer Tagung "Handeln für den Wandel" viele weitere Aktivitäten von Nachhaltigkeits-Akteuren und unseren Partnern statt. Hier finden Sie eine Übersicht zum Stöbern.

Um vorbildhafte Bürgerbeteiligungsprozesse sichtbarer zu machen und die Qualität politischer Lösungsfindungsprozesse zu fördern, suchen das Bundesumweltministerium und das Umweltbundesamt im Rahmen des Wettbewerbs „Ausgezeichnet! -  Wettbewerb für vorbildliche Bürgerbeteiligung“ nach Beispielen vorbildlicher Bürger*innenbeteiligungen. Der Wettbewerb richtet sich an Verwaltungen und öffentliche Unternehmen, die Bürger*innenbeteiligung im Themenbereich des Bundesumweltministeriums institutionalisiert haben und somit gelungene Beispiele darstellen. Bewerbungen sind noch bis zum 15. Oktober 2019 möglich. Eine interdisziplinäre Jury aus Experten und Bürger*innen wählt die Gewinner*innen in den drei Kategorien „Verwaltung“, „öffentliche Unternehmen“ und „Bürgerinnen und Bürger“ sowie in den Zusatzkategorien „Innovation“ und „Kooperation“, welche im Februar 2020 ausgezeichnet werden. Mehr Informationen sowie Bewerbungsbedingungen finden Sie hier.

Das Bundesumweltministerium will mit dem Programm „Maßnahmen zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels“ Projekte zur Anpassung an den Klimawandel fördern. Kommunen, lokale Akteure, mittelständische Betriebe und Bildungseinrichtungen haben noch bis zum 31.Oktober 2019 die Möglichkeit sich zu einem von drei Förderschwerpunkten zu bewerben. Diese sind: Anpassungskonzepte für Unternehmen, Entwicklung von Bildungsmodulen zu Klimawandel und Klimaanpassung sowie Kommunale Leuchtturmvorhaben sowie Aufbau von lokalen und regionalen Kooperationen. Die Projekte sollen den Klimaschutz fördern und dabei helfen Antworten auf die Folgen des Klimawandels zu finden. Ausgewählte Projekte werden mit zwischen 100.000 Euro und 300.000 Euro gefördert. Ausführliche Informationen zu den Inhalten der einzelnen Förderschwerpunkten und der Antragsstellung finden Sie hier.

Um bürgerschaftliches Engagement anzuerkennen und zu stärken, verleiht das Bayerische Sozialministerium dieses Jahr bereits zum dritten Mal den „Bayerischen Innovationspreis Ehrenamt“. Unter dem diesjährigen Leitthema „Ehrenamt ist nachhaltig! – Ehrenamt gestaltet unsere Zukunft“ werden Personen, Teams oder Organisationen ausgezeichnet, die das Thema Ehrenamt kreativ aufgreifen und umsetzen. Projekte sollten dabei die fünf Kriterien Innovativ, Engagementfeldübergreifend, Gemeinwohlorientiert, Vorbildlich und Praktikabel erfüllen. Der Bayerische Innovationspreis Ehrenamt wird in zwei Kategorien verliehe. Mit sechs Einzelpreise im Wert von je 10.000 Euro werden Projekte, die bereits umgesetzt wurden, gewürdigt. Zudem gibt es fünf Förderpreise von je 3.000 Euro für die Umsetzung neuer Ideen und Konzepte. Bewerbungen sind noch bis zum 13. Oktober 2019 online unter https://www.ehrenamt.bayern.de/engagement-anerkennen/innovation/ möglich. Die Preisträger werden schließlich im Frühjahr 2020 bei einer Preisverleihung ausgezeichnet.