Aktuelle Meldungen

An dieser Stelle informieren wir Sie über aktuelle Meldungen, Veranstaltungen sowie Wettbewerbe und Förderprogramme rund um Themen nachhaltiger Kommunalentwicklung.

Haben Sie zu einem der Bereiche Informationen für uns? Dann nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf über:
info@kommunal-nachhaltig.de

Der Bundespreis "Blauer Kompass" ist die höchste staatliche Auszeichnung in Deutschland, die im Rahmen eines Wettbewerbs für Projekte zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels vergeben wird. Bis zum 22. März 2024 werden die besten Projekte zum Umgang mit Klimafolgen wie Hitze, Dürre und Starkregen gesucht. Bewerben können sich Kommunen, Unternehmen, Bildungseinrichtungen sowie Verbände, Vereine und Stiftungen.
Nähere Informationen u.a. zu den Bewertungskriterien und dem Auswahlverfahren finden Sie hier, zum Bewerbungsformular gelangen Sie direkt hier.

Die neue Dorferneuerungsrichtlinie ist am 01. Januar 2024 in Kraft getreten. Die Dörfer sollen durch die Dorferneuerung auf künftige Erfordernisse vorbereitet werden. Zusätzlich zu baulichen, gestalterischen und infrastrukturellen Maßnahmen sowie Maßnahmen zur Innenentwicklung der Dörfer und zum Klimaschutz wird angestrebt, dass sich die Bürger*innen intensiv mit ihrem Lebensraum beschäftigen und selbstverantwortliches Handeln auf dörflicher Ebene fördern.
Details zur Förderung finden Sie auf den Seiten des Bayerischen Landesamts für Umwelt.

Zum siebten Mal zeichnet der Freistaat Bayern, vertreten durch die Bayerische Staatskanzlei, gemeinsam mit dem Eine Welt Netzwerk Bayern Engagement in den Bereichen globale Gerechtigkeit, Menschenrechte, Solidarität, Frieden und weltweite Bewahrung der Natur aus. Zusätzlich ist ein Sonderpreis für bayerische Kommunen ausgelobt, die sich bspw. im Rahmen partnerschaftlicher Zusammenarbeit, bei der Förderung des fairen Handels oder im Bereich des Globalen Lernens engagieren. Die Bewerbungsfrist endet am 16. Februar 2024. Weitere Informationen erhalten Sie auf den Seiten des Eine Welt Netzwerks Bayern.

Öffentliche städtische Trinkbrunnen dienen u.a. dem Zweck, das Leitungswasser der öffentlichen Wasserversorgung als Lebensmittel in Wert zu setzen. Zudem sind sie ein Beitrag zur Verminderung von klimaschädlichem CO2 durch das Einsparen von Emissionen aus der Getränkelogistik und zur Vermeidung von Plastikabfällen aus (Einweg-)Flaschen für Mineral- oder Tafelwasser.
Durch die Förderung können Gemeinden bis zu zwei Trinkbrunnen beantragen. Das Programm gilt vorläufig bis zum 31.12.2024. Nähere Informationen zu dem Sonderförderprogramm finden Sie auf den Seiten des StMUV.

Das Programm "Zukunft aufgetischt – Ernährung gemeinsam gestalten" der Robert Bosch Stiftung berät, unterstützt und vernetzt ausgewählte Kommunen, die mit lokalen Initiativen und partizipativen Bürgerbeteiligungsprozessen ihre Ernährungsumgebung nachhaltiger gestalten möchten.

Die Ausschreibungsunterlagen finden Sie hier. Alle weiteren Informationen zum Förderprogramm finden Sie auf der Projektwebseite: Zukunft aufgetischt! Zukunft aufgetischt! Ernährung gemeinsam gestalten. (zukunft-aufgetischt.de)

Bewerbungsschluss ist der 15. Mai 2024.

Online-Infoveranstaltung: 21.02.2024, 9.30 - 11.30 Uhr

Interessierte Kommune oder Initiativen sind herzlich zu Online-Infoveranstaltung eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht nötig, bitte schalten Sie sich am 21.02. pünktlich einfach mit
folgendem Zoom-Link zu:
https://us02web.zoom.us/postattendee?mn=GC6WgIxNb4zV_k9RVEQL5dCsRL741ginctnx.29zag

Weitere Informationsveranstaltungen sind geplant für:
6. März 14.00 -16.00 Uhr
18. März 9.30 - 11.30 Uhr