Aktuelle Meldungen

An dieser Stelle informieren wir Sie über aktuelle Meldungen, Veranstaltungen sowie Wettbewerbe und Förderprogramme rund um Themen nachhaltiger Kommunalentwicklung.

Haben Sie zu einem der Bereiche Informationen für uns? Dann nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf über:
info@kommunal-nachhaltig.de

Mit dem Nationalen Radverkehrsplan (NRVP) soll das Fahrrad als Verkehrsmittel in Deutschland gefördert werden.  Maßnahmen sind unter anderem die Finanzierung von Radwegen entlang von Bundesstraßen oder Kampagnen zur Verkehrssicherheit sowie Förderung und Forderung von Zuständigen für die Radinfrastruktur in Ländern und Kommunen. Da der aktuelle NRVP nur noch bis zum Jahr 2020 gilt, arbeitet das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur an der Weiterentwicklung des NRVP für die Zukunft. Dafür wurden acht Leitziele entwickelt:

Im Rahmen der seit 2012 bestehenden Länderpartnerschaft zwischen dem Freistaat Bayern und Tunesien, veranstaltet die Servicestelle in der Einen Welt (SKEW) von Engagement Globale gemeinsam mit der Bayerischen Staatskanzlei und der Hanns-Seidel-Stiftung einen Informationsworkshop.

Der Freistaat Bayern hat ein neues Förderprogramm zur Verbesserung des öffentlichen Verkehrs im ländlichen Raum ins Leben gerufen. Im Rahmen dessen werden Kleinbusse, die bis zu neun Personen befördern können, mit bis zu 50 Prozent also bis zu 20.000 Euro bezuschusst, barrierefreie Fahrzeuge sogar mit bis zu 30.000 Euro.

Die von Bund, Ländern, Kommunen und Nichtregierungsorganisationen getragene Servicestelle Kommunen in der Einen Welt von Engagement Global ruft zum neunten Mal dazu auf, Aktivitäten und innovative Maßnahmen zur Stärkung des Fairen Handels einzureichen. Schirmherr des Wettbewerbs ist der Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Dr. Gerd Müller. Aufgerufen sind alle Städte und Gemeinden in Deutschland, die durch eigene Aktivitäten vor Ort den Fairen Handel mit anderen Akteurinnen und Akteuren zusammen unterstützen. Als Aktivitäten können sowohl einzelne Aktionen oder Projekte, als auch kontinuierliche Maßnahmen, Leitbilder und Strategien eingereicht werden. Sie müssen jedoch bei Einsendeschluss abgeschlossen (nicht älter als fünf Jahre) oder in Umsetzung sein. Einsendeschluss ist der 28. Juni. Weitere Informationen finden Sie unter: https://skew.engagement-global.de/wettbewerb-hauptstadt-des-fairen-handels.html.

Der anhaltend hohe Flächenverbrauch in Bayern ist nach wie vor ein Kernproblem für den Umweltschutz. Im Jahr 2017 wurden in Bayern täglich 11,7 Hektar Freiflächen in Siedlungs- und Verkehrsflächen umgewandelt. Um das Ziel der Bundesregierung bis 2030 den Flächenverbrauch auf bundesweit 30 Hektar pro Tag zu reduzieren sowie das Ziel der bayerischen Nachhaltigkeitsstrategie 2017eine Flächenkreislaufwirtschaft erreichen zu können, soll im Landesplanungsgesetz eine Richtgröße eines täglichen Verbrauchs von 5 Hektar festgesetzt werden.