Aktuelle Meldungen

An dieser Stelle informieren wir Sie über aktuelle Meldungen, Veranstaltungen sowie Wettbewerbe und Förderprogramme rund um Themen nachhaltiger Kommunalentwicklung.

Haben Sie zu einem der Bereiche Informationen für uns? Dann nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf über:
info@kommunal-nachhaltig.de

Der diesjährige Biodiversitätspreis, der bereits zum siebten Mal verliehen wird, steht unter dem Motto “Tiere der Nacht – Nachtleben in der Natur”. Der Preis wird von der gemeinnützigen Stiftung “Bayerischer Naturschutzfonds” ausgelobt und soll 2022 für die besondere Bedeutung der nachtaktiven Tiere und deren Schutz sensibilisieren. Ziel ist es, die besondere Rolle der nacht- und dämmerungsaktiven Arten in den Ökosystemen zu verdeutlichen und auf Veränderungen der Lebensräume hinzuweisen. Bewerben können sich Personen, Institutionen und Kommunen, die sich vor Ort für nacht- und dämmerungsaktive Tiere und den Erhalt ihrer Lebensräume stark machen. Der Bewerbungszeitraum läuft bis zum 31. Januar 2022. Weitere Informationen zu den Teilnahmebedingungen und Bewerbungskriterien erhalten Sie auf der Webseite des Bayerischen Naturschutzfonds.  

In Bayern setzen sich viele Menschen auf unterschiedliche Weise für globale Gerechtigkeit, Menschenrechte, Solidarität, Frieden und weltweite Bewahrung der Natur ein. Somit engagieren sie sich für Eine Welt. Dies geschieht u.a. im Rahmen partnerschaftlicher Zusammenarbeit, Förderung des fairen Handels oder im Bereich entwicklungspolitischer Bildung. Das gemeinsame Ziel ist, die Globalisierung gerechter zu gestalten und ein menschenwürdiges Leben zu ermöglichen. Der Eine Welt-Preis verfolgt das Ziel, bürgerschaftliches Engagement zu stärken, als auch das Bewusstsein in die Öffentlichkeit zu tragen. Bis zum 11. März 2022 können sich Vereine, Schulen, Kirchengemeinden, Initiativen und Kommunen bewerben. Der Preis wird am 30. April 2022 vom Freistaat Bayern, vertreten durch die Bayerische Staatskanzlei, gemeinsam mit dem Eine Welt Netzwerk e.V., verliehen. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Eine Welt Netzwerkes Bayern.  

Das Projekt “Starterkit - 100 blühende Kommunen” soll Kommunen in Bayern einen Anstoß geben, kommunale Grünflächen naturnah und insektenfreundlich zu gestalten. Das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (StMUV) stellt 100 Kommunen dazu eine finanzielle Starthilfe von jeweils 5.000 Euro zur Verfügung. Die Kommunen werden mit Fachinformationen bei der Flächengestaltung sowie bei der Öffentlichkeitsarbeit beraten. Das Projekt wird von der Blühpakt-Allianz mit dem Bayerischen Gemeindetag und dem Bayerischen Städtetag umgesetzt. Die bisher ausgeschriebene Bewerbungsfrist wird bis zum 31. Januar 2022 verlängert. Weitere Informationen zum Projekt als auch zur Bewerbung finden Sie auf der Webseite des Blühpakt Bayerns.

Das vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) bzw. ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH geförderten Projekt „Faire Beschaffung und Agenda 2030 in der Metropolregion Nürnberg“ soll den Ausbau des Fairen Handels im Beschaffungswesen bei Kommunen in der Metropolregion stärken. Gleichzeitig sollen Maßnahmen entwickelt und angestoßen werden, um die neue Nachhaltigkeitscharta der Metropolregion Nürnberg in die Umsetzung zu bringen. Bewerbungsfrist ist der 6. Januar 2022. Die detaillierte Stellenausschreibung finden Sie auf der Webseite der Metropolregion Nürnberg.

Bayern setzt beim Klimaschutz auf eine starke Partnerschaft mit den Kommunen. Der European Energy Award (eea) honoriert aus diesem Grund Kommunen für ein herausragendes Engagement im Bereich des Klimaschutzes. Ebenso sollen die Kommunen als Vorbild dienen und sich auch zukünftig stark für den Klimaschutz machen. Der eea ist ein Qualitätsmanagement- und Zertifizierungsverfahren, das Anreize für eine erfolgreiche Klimaschutzpolitik in Kommunen schaffen will. Energieeinsparung, effiziente Nutzung von Energie und die Steigerung des Einsatzes regenerativer Energien stehen dabei im Fokus. Aktuell sind in Bayern 40 Kommunen "eea-Partnerinnen". Die Arbeit der Kommunen wird alle drei Jahre extern bewertet.
Das Bayerische Umweltministerium unterstützt seit 1998 bayerische Kommunen im Bereich Klimaschutz durch ein eigenes Förderprogramm. Auch die Teilnahme am European Energy Award wird dabei seit 2013 gefördert. Folgende Kommunen wurden im November 2021 ausgezeichnet: Gemeinde Durach, Stadt Königsbrunn, Landkreis Günzburg, Stadt Herzogenaurach, Stadt Kempten. Weitere Informationen zum Award sowie der 2021 ausgezeichneten Kommunen finden Sie in einer Pressemitteilung des Bayerischen Umweltministeriums und auf der Homepgae des eea.