Bayerischer Klimaschutzpreis 2021 –Vorschläge können jetzt eingereicht werden

Der vom Menschen verursachte Klimawandel ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Die unmittelbaren Auswirkungen sind auch in Bayern spür- und messbar. Die Durchschnittstemperatur ist im Zeitraum von 1931 und 2010 um 1,1°C gestiegen. Im Alpenraum haben sich die Temperaturen in den letzten 100 Jahren im weltweiten Durchschnitt bereits verdoppelt. Nun müssen alle Hebel in Bewegung gesetzt werden, um diesen Entwicklungen entgegenzuwirken. Politik, Wirtschaft und Gesellschaft müssen an einem Strang ziehen.

Viele Menschen in Bayern engagieren sich für den Klimaschutz und entwickeln innovative Lösungen, Technologien und Produkte sowie clevere Strategien, die Anderen als Vorbild dienen und zum Nachmachen inspirieren können. Genau diese Initiativen werden von der Staatregierung ab sofort mit dem Bayerischen Klimaschutzpreis ausgezeichnet. Der Preis ist mit insgesamt 10.000 Euro dotiert. Vergeben wird der Bayerische Klimaschutzpreis in zwei Kategorien: zum einen an Menschen, die sich im Privaten für den Klimaschutz engagieren oder Klimaanpassungsmaßnahmen umsetzen, zum anderen juristische Personen, wie Vereine, Kommunen oder Betriebe mit herausragenden Engagement. Bis zum 19. September ist eine Bewerbung möglich. Der Bayerische Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz wird diesen Preis persönlich vergeben. Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der Landesagentur für Energie und Klimaschutz.

Zurück