Deutscher Nachhaltigkeitspreis für Städte und Gemeinden – Bewerbungsfrist bis zum 10. Mai 2020 verlängert

Kommunen spielen eine besondere Rolle, wenn es um Nachhaltigkeit geht, da sie vielfältige Funktionen einnehmen, wie Arbeitgeber, Energieversorger oder Bildungsträger, und dementsprechend zahlreiche Möglichkeiten haben, nachhaltig zu agieren. Kommunen unterschiedlicher Größe, die bereits erfolgreich Nachhaltigkeitsprojekte umgesetzt haben, können sich für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis für Städte und Gemeinden bewerben. Dieser wird drei Mal mit einem Preisgeld von je 30.000 Euro an Kommunen verliehen. Dieses Preisgeld ist zweckgebunden an Nachhaltigkeitsprojekte der Allianz Umweltstiftung.
Neben der Auszeichnung von Städten und Gemeinden wird der Preis in weiteren Kategorien, unter anderem Forschung, Unternehmen und Architektur, verliehen, für die jeweils unterschiedliche Bewerbungsfristen gelten. Die Preisverleihung findet am 04. Dezember 2020 in Düsseldorf statt. Der DNP wird in diesem Jahr zum 13. Mal vergeben und ist eine Initiative der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung, kommunalen Spitzenverbänden, Wirtschaftsvereinigungen, Forschungseinrichtungen und zivilgesellschaftlichen Organisationen.
Weitere Informationen und die Wettbewerbsunterlagen finden Sie über die DNP-Website oder erhalten Sie im Wettbewerbsbüro via buero@nachhaltigkeitspreis.de.

Zurück