Flächensparen in Bayern: Erstmals Gütesiegel „Flächenbewusste Kommune“ verliehen

Um Kommunen einen Anreiz zum Flächensparen zu geben, wurden erstmals vier Kommunen mit einem vorbildlichen Flächenmanagement mit dem neuen Gütesiegel „Flächenbewusste Kommune“ ausgezeichnet. Verliehen werden kann das Gütesiegel an Kommunen mit einem aktiven Flächenmanagement und Umsetzungen von innovativen Ansätzen und Maßnahmen zur Reduzierung des Flächenverbrauchs. In diesem Jahr wurden folgende Kommunen ausgezeichnet:

  • Gemeinde Litzendorf (Oberfranken)
  • Gemeinde Schleching (Oberbayern)
  • Stadt Waldsassen (Oberpfalz)
  • Allianz Hofheimer Land (Unterfranken), bestehend aus insgesamt sieben Kommunen: Stadt Hofheim i. UFr., Aidhausen, Bundorf, Burgpreppach, Emershausen, Maroldsweisach und Riedbach

Zur Reduzierung des Flächenverbrauchs wird auf eine enge Partnerschaft mit den Kommunen gesetzt, zum anderen sollen diese jedoch weiterhin selbst ihre Entwicklung lenken können, wie Umweltminister Thorsten Glauber und Bauminister Dr. Hans Reichhart betonen. Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier, mehr Informationen zum Flächensparen im Bayern auf der Homepage des bayerischen Umweltministeriums.

Zurück