Neun Kommunen als „Fahrradfreundliche Kommune in Bayern“ ausgezeichnet

Die Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Kommune in Bayern e.V. (AGFK) hat neun Kommunen als „Fahrradfreundliche Kommune in Bayern“ ausgezeichnet. Während einer festlichen Veranstaltung wurden die Kommunen von Bayerns Verkehrsminister Dr. Hans Reichhart sowie dem Landrat und Vorsitzenden der AGFK Matthias Dießl geehrt. Ausgezeichnet wurden Bayreuth, Kirchheim bei München, Planegg, Regensburg, Schrobenhausen, Schweinfurt, Sonthofen, Unterschleißheim und Würzburg. Insgesamt dürfen sich nun mittlerweile 26 Kommunen in Bayern als fahrradfreundliche Kommune betiteln. Dr. Reichhart lobte das Engagement der Kommunen und betonte gleichzeitig die Notwendigkeit der Verstetigung: „Unser Ziel ist es, den Anteil des Radverkehrs am Gesamtverkehr auf 20 Prozent zu steigern. In Ihren Kommunen haben Sie bereits vieles umgesetzt und das Radfahren einfacher, komfortabler und sicherer gemacht. Dieses Engagement wird sich lohnen. Bleiben Sie am Ball!“ Mehr Informationen finden Sie auf der Homepage des AFGKs.

Zurück