Veranstaltungen am 24. September 2020

Deutsche Aktionstage Nachhaltigkeit

Die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit (DAN), die dieses Jahr bereits zum neunten Mal stattfinden, haben zum Ziel mehr Nachhaltigkeit in Alltag und Berufsleben zu integrieren und vorbildliches Engagement sichtbar zu machen.
Von Abfallsammelaktionen über Kleidertauschpartys und Repair Cafés bis hin zu Umweltbildungsprogrammen oder betriebsinternen Nachhaltigkeitsschulungen ist alles möglich. Einzige Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass die eigene Aktion einen Bezug zu den globalen Zielen für nachhaltige Entwicklung hat und nicht kommerziell motiviert ist. Über 3.200 Aktionen wurden im vergangenen Jahr von Kommunen, Einzelpersonen, Vereinen, Verbänden, Ministerien, Unternehmen und weiteren Gruppen umgesetzt.
Die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit finden vom 20.09. bis 26.09.2020 statt. Alle Aktionen können auf der Homepage der DAN eingetragen werden. Um möglichst vielen Menschen eine Teilnahme zu ermöglichen, werden auch Aktionen im Zeitraum vom 18.09. bis inklusive 08.10.2020 berücksichtigt. Ein kurzes Video, das die DAN beschreibt, können Sie sich außerdem hier ansehen.

Ort: Deutschlandweit

Online-Workshop: "Nachhaltigkeit in der Kommune - Die Gemeinwohlökonomie als Instrument zur Umsetzung?" (Virtuelle Einsteigertage Nachhaltige Kommunalentwicklung)

13.00 bis 15.00 Uhr

Verbunden mit dem Einstieg in einen systematischen Nachhaltigkeitsprozess auf kommunaler Ebene sind viele Fragen, z.B. nach Methodik, Tools, möglichen Indikatoren und auch nach einer Einschätzung zum erforderlichen Aufwand. Tatsächlich gibt es verschiedene Ansätze, mit den dazugehörigen Handbüchern und Berechnungen. Die Gemeinwohlökonomie mit den Instrumenten einer Matrix und eines Gemeinwohlberichts ist einer davon. Allen Ansätzen gemeinsam ist der Einstieg mit einer Bestandsaufnahme vorhandener Kennzahlen und Papiere. Das Seminar gibt eine kurze Übersicht über Methoden und Tools zum Einstieg in einen kommunalen Nachhaltigkeitsprozess anhand der Gemeinwohlökonomie. Dabei legt der Referent, Peter Ranzinger, der in der Kommunalverwaltung eines Landkreises tätig ist, besonderen Wert auf eine pragmatische und motivierende Herangehensweise. Nach Input und Erfahrungsbericht besteht die Möglichkeit für Nachfragen und Diskussion.