Veranstaltungen am 23. März 2022

REIHE N - Der Nachhaltigkeitsdialog "Zirkuläres Wirtschaften: Wie das Denken in Kreisläufen zum Standard wird"

Die heutige lineare Ökonomie zeichnet sich durch einen hohen Ressourcenverbrauch und einen gleichzeitig geringen Anteil an recycelten oder zirkulär weitergenutzten Rohstoffen aus. Um die nationalen, europäischen und globalen Nachhaltigkeitsziele zu erreichen, ist der Umbau zu einer zirkulären Wirtschaft zwingend notwendig. Der Rat für Nachhaltige Entwicklung hat im Herbst 2021 eine Stellungname zu zirkulärem Wirtschaften veröffentlicht, die der neuen Koalition Handlungsempfehlungen gibt, wie zirkuläres Wirtschaften vorangetrieben werden kann. Der Rat für Nachhaltige Entwicklung möchte mit Vertreter*innen der neuen Regierungskoalition, der Wirtschaft und der Zivilgesellschaft in den Austausch treten und konkrete Vorschläge diskutieren, wie das Denken in Kreisläufen zum Standard wird. 

Die Anmeldung ist ab dem 3. Februar 2022 auf den Seiten des Rats für Nachhaltige Entwicklung möglich.

17. Bayerische Wassertage

Der Förderverein KUMAS – Kompetenzzentrum Umwelt e.V. veranstaltet mit Kooperationspartner*innen die 17. Bayerischen Wassertage. Der Fachkongress greift aktuelle Entwicklungen im Umwelt- und speziell im Wasserrecht auf. Die Wassertage werden als Livestream aus dem Kongress am Park in Augsburg übertragen. Eine Themenübersicht und weitere Informationen können Sie den Seiten des Umweltpaktes Bayern entnehmen.

Ort: online

Online-Sprechstunde "Klimaanpassung in der Praxis"

Klimaanpassung zählt zu einem entscheidenden Instrument innerhalb der Klimadebatte. Die Veranstaltung gibt einen Überblick zu guter Anpassungspraxis in der Zivilgesellschaft, in der Kommunalverwaltung und in kommunalen Unternehmen. Die Sprechstunde richtet sich an Kommunalverwaltungen und soziale Einrichtungen. Weitere Informationen können Sie auf den Seiten des Zentrums KlimaAnpassung finden.

Ort: online