Aktuelle Meldungen

An dieser Stelle informieren wir Sie über aktuelle Meldungen, Veranstaltungen sowie Wettbewerbe und Förderprogramme rund um Themen nachhaltiger Kommunalentwicklung.

Haben Sie zu einem der Bereiche Informationen für uns? Dann nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf über:
info@kommunal-nachhaltig.de

Deutscher Nachhaltigkeitspreis: Kommunale Partnerschaften für die Agenda 2030 gesucht

In Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) von Engagement Global zeichnet der Deutsche Nachhaltigkeitspreis 2018 erstmals Kommunen in Deutschland mit ihren Kommunen im globalen Süden aus, die sich im Rahmen von Partnerschaften besonders vorbildlich für die Verwirklichung der Agenda 2030 engagieren.

Weiterlesen …

Fortbildungsprogramm zum 2. Halbjahr 2018 des Landesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement Bayern erschienen

Das Landesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement Bayern bietet Fortbildungen rund um aktuelle Themen des Ehrenamts an, wie z.B. Projektmanagement, Recht und Datenschutz u.a. Das Fortbildungsprogramm für das zweite Halbjahr 2018 ist nun erschienen. Weitere Infos und Anmeldemodalitäten finden Sie hier: https://www.lbe.bayern.de/service/fortbildung/suche/index.php

Weiterlesen …

Gegen Baulücken und Leerstand – Förderprogramm des Freistaats, bis 5. Oktober Anträge einreichen!

  • Bayerns Bauministerin Ilse Aigner unterstützt Flächenmanagement von Kommunen
  • Ziel ist es, Ortskerne zu entwickeln und weniger Flächen zu verbrauchen
  • Einreichungsfrist der Projekte bis 5. Oktober 2018

Städte, Gemeinden und interkommunale Verbünde, die ihre Baulücken und Leerstände systematisch erfassen und nachhaltig entwickeln, können auf Unterstützung vom Freistaat zählen. Wer seine freien Flächen im Ort mit externen Planern ermittelt und für Projekte aktiviert, bekommt dafür Geld.

„Wir müssen unverbaute Natur schonen und die Entwicklung der freien Flächen in Städten und Gemeinden vorantreiben. Deshalb unterstützen wir Kommunen mit bis zu 60 Prozent Förderung, die ihre freien Flächen und den Leerstand von Planern ermitteln lassen. Wir wollen wertvolle Flächen in Bayern sparen und helfen Kommunen, die sich beim Bauen auf ihre Ortskerne konzentrieren“, so Bayerns Bauministerin Ilse Aigner.

Mit einem neuen Förderprogramm will die Bauministerin Kommunen mit bis zu 5.000 Einwohnern mit bis 15.000 Euro unter die Arme greifen. Kommunen in der Größe von 5.000 bis 20.000 Einwohner können bis 25.000 Euro erhalten. Ab 20.000 Einwohner gibt es bis zu 35.000 Euro. Interkommunale Verbünde erhalten die Förderung je nach Konzept.

Der Freistaat fördert beispielsweise die Erhebung von bestehenden Baulücken im Ort. Auch Brachen, minder genutzte Bauflächen oder Leerstände sollen auf Wunsch der Bauministerin ermittelt, beseitigt und neu beplant werden. Aigner: „Wir wollen die Strukturen im Ort stärken und das Ausfransen an den Ortsrändern und Wildwuchs vermeiden.“

Unterstützt werden Städte, Gemeinden, Verwaltungsgemeinschaften, Landkreise, Zweckverbände und auch Interkommunale Zusammenschlüsse. Interessierte sind aufgefordert ihre Ideen und Projekte bis zum 5. Oktober 2018 bei den jeweiligen Bezirksregierungen im Sachgebiet 34 (Städtebau) einzureichen.

Schließen sich mehrere Gemeinden zusammen, kann die Frist in Abstimmung mit den Bezirksregierungen verlängert werden.

Weitere Informationen: http://www.stmb.bayern.de/med/aktuell/archiv/2018/180815_forderprogramm_entwicklungspotenziale/

Weiterlesen …

Publikation zu SDG-Indikatoren für Kommunen erschienen - Indikatoren zur Abbildung der Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen in deutschen Kommunen

Das Projekt „Monitor Nachhaltige Kommune“ des Deutschen Instituts für Urbanistik mit der Bertelsmann Stiftung und einem Konsortium von Partnern hat ein Instrument entwickelt, um die Ausgangslage in deutschen Kommunen in Hinblick auf die SDGs abzubilden. So lassen sich die Veränderungen auf dem Weg zur Zielerreichung beobachten. Das Ergebnis in Form eines Indikatorenkatalogs zur Abbildung der SDGs liegt mit dieser Veröffentlichung vor.Die SDG-Indikatoren für Kommunen sind gemeinsam mit der Bereitstellung entsprechender Daten ein guter Startpunkt für ein kommunales Nachhaltigkeitsmonitoring nach den SDGs. Die Indikatoren können nach einem Baukastenprinzip ausgewählt und ergänzt werden. Auf kommunaler Ebene sind oft weitere Datenbestände zugänglich, die eine gute Ergänzung für die Abbildung der Ziele sind. Hier steht die Publikation zum Download: https://www.bertelsmann-stiftung.de/de/publikationen/publikation/did/sdg-indikatoren-fuer-kommunen/

Weiterlesen …

Dokumentation zur Tagung „Städte, Gemeinden und Landkreise im Wandel“ online

Wie wird es im Jahr 2030 in den Kommunen um Lebensqualität und Ressourcenschutz, Arbeitsmöglichkeiten, soziale Sicherheit und Bürgerbeteiligung bestellt sein? In den Antworten auf diese Fragen und in deren Umsetzung spielen Lernprozesse und die Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) eine herausragende Rolle. Bei der Tagung stand der bayernweite Erfahrungsaustausch zwischen Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft im Vordergrund. Es wurden Impulse für lokale Kooperationen in der BNE gesetzt und Synergien aufgespürt, um gemeinsame Anliegen zu verstärken. Die Dokumentation finden Sie nun unter http://www.oeko-akademie.de/schwerpunkte/tagung-bne-kommunen

Weiterlesen …